KOLLAGEN

Wundheilung mit Zukunft

Kollagen ist das häufigste im menschlichen Organismus vorkommende Protein. Es ist ein wesentlicher Bestandteil der Haut und des Bindegewebes und verleiht diesen eine extreme Zugfestigkeit. Weiterhin spielt das native Biomolekül im Organismus eine wichtige Rolle bei Wundheilungsprozessen.

Kollagen ist aus der modernen Wundbehandlung nicht wegzudenken. Die medichema GmbH verwendet als Ausgangsstoff für ihre Produktreihen porcines Kollagen. Dieses wird in einem speziellen Verfahren extrahiert, aufgereinigt und weiterverarbeitet.

Die Produkte zeichnen sich durch eine besondere physikalische Gerüststruktur aus und beeinflussen alle Phasen der Wundheilung positiv. So wird in der Exsudat-/ Entzündungsphase das Wundsekret mit darin befindlichen Proteasen absorbiert. Es kommt weiterhin zu einer Gelierung, wodurch ein feuchtes Wundmilieu geschaffen wird. Zudem fördert Kollagen in dieser Phase die Hämostase. In der Granulationsphase und Epithelisierungsphase begünstigen unsere Kollagenprodukte die Einwanderung von Makrophagen und Fibroblasten, welche die körpereigene Kollagensynthese beschleunigen. Ebenfalls werden Proliferation und Migration von Epithelzellen gefördert, was einen schnelleren Wundverschluss begünstigt. Durch die vollständige Abbaubarkeit unserer Produkte wird der Verbandwechsel vereinfacht.