medichema Logo
Kollagenvlies > Allg. Informationen

Allgemeine Informationen

Kollagen ist ein nur bei Menschen und Tieren vorkommendes Strukturprotein des Bindegewebes. Als Hauptvertreter der extrazellulären Matrix stellt es ca. 30% der Gesamtproteinmasse beim Menschen dar. Es ist ein wesentlicher organischer Bestandteil von Knochen, Zähnen, Knorpel, Sehnen, Bändern und Haut. Kollagen ist der Überbegriff für eine Reihe unterschiedlicher Kollagentypen, von denen bislang 28 bekannt sind. Alle Typen sind aus drei Polypeptidketten aufgebaut, welche in Form einer Tripelhelix umeinander gewunden sind.

Kollagen

Kollagen Typ I ist mengenmäßig im Organismus das bedeutendste Kollagen und durch seine Verwendung als Gelatine das bekannteste. Es existieren jedoch noch weitere, die sich strukturell wesentlich vom Kollagen Typ I unterscheiden und andere wichtige biologische Funktionen wahrnehmen.

ArtTyp
Fibrilläre KollageneKollagene des Typs I, II, III, V und XI
Netzbildende Kollagene Kollagene des Typs IV (Lamina densa der Basalmembran), VIII und X
Fibrillenassoziierte Kollagene (FACIT)Kollagene des Typs IX, XII, XIV, XXII
Perlenschnurartige KollageneKollagen Typ VI
VerankerungsfibrillenKollagen Typ VII
Kollagene mit TransmembrandomänenKollagene des Typs XIII, XVII, XXIII und XXV

Kollagen dient als Rohstoff für eine Vielzahl von Veredelungsprodukten, welche u. a. in der Medizin und Kosmetik Verwendung finden. In Cremes steuert Kollagen dem Alterungsprozess entgegen und als Hauptbestandteil von Wundauflagen fördert es die Wundheilung.